Hopfgartenstrae 17, 07407 Rudolstadt, OT Teichrda
03 67 43 / 20 09 0
Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Heimische Landwirtschaft -

da, wo die Zukunft beginnt...


Ein Ausblick auf unsere Flächen

Ein Einblick in unsere tägliche Arbeit


Agrargenossenschaft Teichel eG

Die Agrargenossenschaft Teichel eG bewirtschaftet auf 250-500m Höhenmetern und bei einem Jahresniederschlag von 450-550mm mehr als 1732 Hektar Acker- und Grünland im nördlichen Landkreis Saalfeld-Rudolstadt im Herzen Thüringens. Ein Großteil der Flächen werden als Ackerland bewirtschaftet und bildet die Grundlage der pflanzlichen Erzeugung aber auch die Futtergrundlage für unsere Milch- und Mutterkühe. Darüber hinaus erzeugen wir Bioenergie haben eine Direktvermarktung und eine Dam- und Rotwildhaltung mit dem Prädikat „wie freilebendes Wild“. Derzeit beschäftigen wir 48 Mitarbeiter davon 4 Auszubildenden (Stand:04/21).


Ausbildung

Die Agrargenossenschaft Teichel eG ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb. Schwerpunktmäßig bilden wir den Beruf des Land- und Tierwirtes sowie den Beruf des Fleischers aus. Darüber hinaus bieten wir Praktikumsplätze für Schulpraktika, Girls‘Day und Boys’Day sowie die Möglichkeit an studentische Pflichtpraktika in den Fachrichtungen Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin zu machen.

Was machen wir?

Pflanzenproduktion



Traditionell betreiben wir Marktfruchtbau in einer artenreichen Fruchtfolge. Der Schwerpunkt liegt auf dem Wintergetreide, welche als Brotgetreide und Viehfutter verkauft oder selbst genutzt wird. Im Frühjahr wird Braugerste, Hafer, Erbsen und Mais angebaut. Zum Teil werden die Sommerkulturen als hofeigene Futtermittel eingesetzt. Auf etwa zehn Prozent der Marktfruchtfläche wird Luzerne angebaut. Luzerne lockert die Fruchtfolge auf und ist ein wichtiger Baustein hinsichtlich der Biodiversität. Darüber hinaus ist Luzerne ein hervorragendes Milchkuhfutter. Natürliches Dauergrünland wird auf über 415 Hektar in einer zu großen Teilen anspruchsvollen Vorgebirgslage als Futterbasis für die Rinder bewirtschaftet.



Als Futterpflanzen werden außerdem Silomais, Luzerne und Ackergras kultiviert.

Milchkühe



Die Rinderhaltung ist das wesentliche Standbein in der Agrargenossenschaft Teichel eG. Im neuen Kuhstall, der 2014 eingeweiht wurde und mit 450 Milchkühen belegt ist wird Rohmilch in höchster Qualität und Güte erzeugt. Die gesamte Milch wird in der Milchhof Albert GmbH in Scheßlitz verarbeitet. Für die besonders gute Art der Haltung unserer Tiere, hat die Agrargenossenschaft Teichel eG 2019 wiederholt den Thüringer Tierschutzpreis erhalten. Damit sind wir der erste Agrarbetrieb der 1994 und der einzige der wiederholt 2019 diese Auszeichnung vom Freistaat Thüringen erhielt. Darüber hinaus wurden wir 2020 für Hervorragende Rohmilch Qualität durch die Deutsche Landwirtschaftliche Gesellschaft ausgezeichnet.

Fleischrinder



Die Mutterkuhhaltungs-Agrar GmbH (MKH) ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Agrargenossenschaft Teichel eG. Die MKH ist reinrassiger Herdbuchzuchtbetrieb der Rasse Charolais. Insgesamt werden 270 dieser Fleischrinder gehalten davon sind fünf Zuchtbullen und 98 Mutterkühen die Basis der Zucht. Die Mutterkühe sind von Frühjahr bis in den Spätherbst hinein auf den Weiden von Rudolstadt bis Teichel. Die Mutterkühe weiden auch auf dem nicht befahrbaren Grünland und gewährleisten, dass auch schwer zu bewirtschaftende Wiesenflächen nachhaltig gepflegt werden können.

Bionenergie



Mit der Biogasanlage erzeugen wir aus nachwachsenden Rohstoffen und Rindergülle Strom und Wärme. Die Biogasanlage erzeugt Methan, welches im Blockkraftheizkraftwerk in Teichröda verstromt wird. Der Strom wird in das Stromnetz eingespeist. Die erzeugte Energie, in Form von Wärme wird zur Versorgung der Milchviehanlage sowie für Werkstatt und Bürogebäude genutzt. Am Standort in Teichröda und Neckeroda sind einige Dächer mit Photovoltaikplatten eingedeckt. Die Dächer haben wir an Investoren verpachtet. Durch die Photovoltaikanlage wird alternative Energie in Form von Strom erzeugt.

48
Mitarbeiter
4
Auszubildende
1732
ha Land
830
Rinder
450
Milchkühe
500
kW/h produzierte Leistung unserer Biogasanlage

Selbstvermarktung

Thüringer Originalrezepte sind die Basis für qualitativ hochwertige Wurstwaren und Fleisch. Alle unsere Produkte werden nach bewährter handwerklicher Tradition hergestellt. Aus der eigenen Aufzucht und Haltung stammt das Rindfleisch unserer Charolais-Mutterkühe. Das Schweinefleisch beziehen wird aus regionalen Betrieben die im Landkreis Saalfeld Rudolstadt ansässig sind. Ganzjährig können wir Damwild und Rotwild aus dem eigenen Wildgatter mit dem Prädikatssiegel „Wie freilebendes Wild“ anbieten. Enten und Gänse aus eigener Aufzucht und Mast bieten wir von Oktober bis Weihnachten in unseren Hofläden an. Für Familienfeste und Jubiläen besteht die Möglichkeit einen Partyservice in unserem Hofladen in Haufeld zu buchen. Leckereien aus unserer Direktvermarktung und Fleischerei erhalten Sie in unseren Hofläden in Kirchhasel und Haufeld. Telefonische Vorbestellungen nehmen wir gern unter der Telefonnummer: 036743 - 22207 entgegen.



Öffnungszeiten der Fleischerei Haufeld
Donnerstag9:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 12:00 Uhr
Telefon 036743 - 22207
Öffnungszeiten der Filiale Kirchhasel (im Schwarzataler Getränkemarkt)
Donnerstag8:30 – 18:00 Uhr
Freitag 8:30 – 18:00 Uhr
Samstag 8:00 – 12:00 Uhr
Telefon 0162 - 3124962

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete

Dieser Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet Flächen im benachteiligten Gebiet und erhält dafür eine Ausgleichszulage.

Dieser Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet Flächen nach den Vorgaben des KULAP

foerderhinweis foerderhinweis foerderhinweis

 foerderhinweis