Hopfgartenstraße 17, 07407 Remda-Teichel, OT Teichröda
03 67 43 / 20 09 0
Montag bis Freitag     08:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Heimische Landwirschaft -

da, wo die Zukunft beginnt...


Ein Ausblick auf unsere Flächen

Ein Einblick in unsere tägliche Arbeit


Agrargenossenschaft Teichel e.G.

Die Agrargenossenschaft Teichel e.G. bewirtschaftet auf 250-500m Höhenmetern und bei einem Jahresniederschlag von 450-550mm mehr als 1500ha Land im Herzen Thüringens. Ein Großteil der Flächen werden als Ackerland genutzt und bilden die Grundlage der Pflanzen- und Tierproduktion, sowie der weiteren Betriebszweige Bioenergie, Selbstvermarktung und Dam- und Rotwildhaltung. Derzeit beschäftigt der Betrieb und 42 Mitarbeiter mit 5 Auszubildenden.


Ausbildung

Die Agrargenossenschaft Teichel e.G. ist ein Ausbildungsbetrieb. Sowohl Land- und Tierwirt, als auch Fleischer und Landmaschinenschlosser können erlernt werden.

Was machen wir?

Pflanzenproduktion



Neben Wintergerste, Winterweizen und Braugerste, die für den Markt bestimmt sind, werden auch die Mähdruschfrüchte Triticale, Winterroggen, Winterraps, Hafer und Ackerbohnen angebaut. Triticale, sowie ein Teil der Wintergerste und des Winterweizens werden im eigenen Betrieb als Futtermittel eingesetzt.



Als Futterpflanzen werden außerdem Silomais, Luzerne und Ackergras kultiviert.

Milchkühe



Die Rinderhaltung der Agrargenossenschaft Teichel e.G. und des Tochterunternehmens MKH Agrar GmbH Teichröda umfasst insgesamt 830 Rinder, hierunter 450 Milchkühe. Diese werden seit 2014 in der neu gebauten, modernen Stallanlage in Teichröda gehalten. Die Jungtiere werden sowohl in Teichröda, als auch in der Stallanlage Neckeroda aufgezogen. Durch die artgerechte Haltung der Tiere kann eine hohe Produktionsleistung bei guter Tiergesundheit realisiert werden. Die durchschnittliche Milchleistung einer Kuh liegt jährlich bei 11.000kg. Die qualitativ hochwertige Milch wird zur Weiterverarbeitung an die regionale Herzgut-Molkerei in Schwarza geliefert.

Fleischrinder



Die MKH Agrar GmbH Teichröda ist ein reinrassiger Herdbuchzuchtbetrieb der Rasse Charolais. Insgesamt werden 270 dieser Fleischrinder gehalten. Neben 5 Zuchtbullen und 98 Mutterkühen, stehen derzeit 86 Kälber und 12 Färsen auf der Weide, die Jungrinder und Jungbullen sind im Stall. Der Weidegang erfolgt vom Frühjahr bis in den Spätherbst hinein. Die Viehhaltung gewährleistet, dass auch schwer zu bewirtschaftende Gründlandflächen gepflegt werden können.

Bionenergie



Die im April 2014 in Betrieb genommene Biogasanlage erzeugt eine Leistung von 500 KW/h. Mit der Blockheizkraftwerkanlage wird das erzeugte Biogas am Standort Teichröda verstromt. Die erzeugte Wärmeenergie wird zur Versorgung der Milchviehanlage mit zusätzlicher Wassererwärmung, sowie für Werkstatt und Bürogebäude genutzt.

42
Mitarbeiter
5
Auszubildende
1500
ha Land
830
Rinder
450
Milchkühe
500
kW/h produzierte Leistung unserer Biogasanlage

Selbstvermarktung

Nach Thüringer Originalrezepten werden Fleisch- und Wurstwaren hergestellt. Das Rindfleisch kommt aus der eigenen Aufzucht der Charolais. Das Schweinefleisch wird aus anderen Thüringer Betrieben bezogen. Das Dam- und Rotwild ist ganzjährig über die Fleischerei bestellbar. Enten und Gänse können vom Spätherbst bis Weihnachten bestellt werden. Der Partyservice ist ganzwöchig unter der Telefonnummer: 036743 - 22207 erreichbar.



Öffnungszeiten der Fleischerei Haufeld
Donnerstag9:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 12:00 Uhr
Telefon 036743 - 22207
Öffnungszeiten der Filiale Kirchhasel (im Schwarzataler Getränkemarkt)
Donnerstag8:30 – 18:00 Uhr
Freitag 8:30 – 18:00 Uhr
Samstag 8:00 – 12:00 Uhr
Telefon 0162 - 3124962

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete

Dieser Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet Flächen im banachteiligten Gebiet und erhält dafür eine Ausgleichszulage.

Dieser Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet Flächen nach den Vorgaben des KULAP

foerderhinweis